Daniel Teichmann

Ursprünglich hatte sich Daniel Teichmann (geboren 1978) überlegt, vielleicht einmal Maurer zu werden. Doch dann machte er ein Praktikum in einem Restaurant. Beim Zerlegen unzähliger Schalentiere entdeckte er sein Interesse am Kochen und der unendlichen Bandbreite von Lebensmitteln, die es zu entdecken gab.

Heute sieht man den Profi-Koch vorwiegend in Kochschulen, auf Fachmessen und anderen Großveranstaltungen. Dort kommt er täglich mit den verschiedensten Menschen in Kontakt, was ihm an seiner Arbeit besonders gut gefällt. Das Kochen entspannt ihn und gibt ihm Gelegenheit, kreativ zu sein. Er nutzt dabei am liebsten die Niedriggarmethode oder den Grill. Zuhause aber schmecken ihm schlicht und bescheiden ein paar Pellkartoffeln mit Kräuterquark am besten.

Völlig unterschätzt werden in seinen Augen übrigens die Frauen in der Küche. Es gibt einfach zu wenig Profi-Köchinnen, was er sehr bedauert.

Daniel Teichmann hat bereits ein Kochbuch für WMF geschrieben und eines gemeinsam mit Studenten der Burg Giebichenstein. Außerdem war er neben den unzähligen Messen und Events auch im MDR-Fernsehen zu sehen.

Unsere Köche

Lassen Sie von unseren Köchen kulinarisch verführen.